Jahresrückblick 2013

Dieser Jahresrückblick ist insbesondere ein Dokument der Schande, weil die Menschen statt zu lernen, immer grausamer werden.
Mich haben die Schicksale in Syrien, besonders der Giftgasanschlag, die Tötung tausender von Menschen durch Drohnen, angeordnet vom Friedensnobelpreis-Träger Obama, und das zunehmende Tierleid zutiefst erschüttert.
Ein Schock war auch der über 300-fache Tod vor Lampedusa und die Reaktionen darauf! Europa fußt auf „christlichen Wurzeln“, das ist doch wohl ein Witz.

Es greifen Gier und Korruption auch in sogenannten „westlichen Demokratien“ wie Epidemien um sich, Rechtsstaatlichkeit geht verloren, dass einem bange werden kann.

Mann des Jahres ist für mich Edward Snowdon, der einen Friedensnobelpreis verdient gehabt hätte: in den letzten Jahrzehnten hat kein einzelner Mensch mehr für die Menschheit getan als er. Dennoch erwachen viele Menschen noch nicht; es geht um alles!

Frau des Jahres, die ebenfalls den Friedensnobelpreis verdient hätte, ist für mich Malala Yousufzai aus Pakistan. Sie hat trotz ihres Leides, das die Taliban ihr antaten und ihrer Jugend Diskriminierung der Frauen, fanatischer Religiösität und Extremismus die Stirn geboten.

Organisation des Jahres ist für mich die seriöse und mutige Zeitung „The Guardian“ in London, die der Aufweichung von Rechtsstaatlichkeit durch die Regierung Großbritanniens Eindeutigkeit und Riesenmut entgegen setzt.

Volk des Jahres ist in meinen Augen Indien, dessen Menschen sich dagegen erhoben und erheben, die mannigfaltigen Vergewaltigungen im Land nicht mehr „Kavaliersdelikte“ zu nennen. Sie plädieren lautstark dafür, sie als Verbrechen zu verfolgen und hart zu bestrafen.

Enttäuschendste Person des Jahres ist für mich Papst Franziskus, der nur redet und so gut wie nichts tut. Das beweist sein Verstecken des Nuntius der Dominikanischen Republik vor der Justiz, die ihn wegen Kindsmissbrauchs (in 2013!) belangt – es hat sich seit Wojtila und Ratzinger nichts geändert. Sein Verhalten gegenüber Tebartz ist lächerlich, bedenkt man den Umgang mit geschiedenen Wiederverheirateten oder Kindergärtnerinnen, die nicht den mittelalterlichen Moralvorstellungen der RKK entsprechen.
Der Auftritt auf Lampedusa war eine reine Show; auf diese Show erfolgte ----- nichts!
„Schwaadlappe“ nennen die Rheinländer solche Menschen.

Verlust des Jahres für jeden Denkenden und Hoffnungsvollen ist der Tod von Stéphane Hesselt, dem wunderbaren Zeugen zweier Jahrhunderte, dem Mutmacher und an Eindeutigkeit nicht zu überbietenden „Wutbürger“ auf internationaler Ebene.
Ein Verlust für alle Menschen auf der Welt war gegen Jahresende der Tod von Nelson Mandela, von allen Nationen gefeiert als der größte Mensch auf Erden seit Mahatma Gandhi.

Im kulturellen Bereich haben mich die Abschiede von Dieter Hildebrandt, Dieter Pfaff und Rosemarie Fendel am meisten geschmerzt.

Unter den wenigen Politikern, deren Verluste echt schmerzen, steht für mich zuvorderst Lothar Bisky, der ein aufrechter Demokrat und ein geistig hochstehender Menschenfreund war.

Manchmal ist ein Abschied von Menschen auch eine Befreiung, ich teile nicht die Ansicht, dass man über Tote nichts Schlechtes mehr sagen darf. Exemplarisch nenne ich Margaret Thatcher, undemokratisch, Faschisten wie Pinochet zugeneigt und Armutsauslöserin in ihrem Land.

Was setzen André und ich alledem entgegen?

  • Nun, wir benennen in Foren, in Leserbriefen mit unseren Namen alle Missstände.
  • Wir beteiligen uns an Dutzenden von Petitionen in aller Welt, Jahr für Jahr.
  • Wir bemühen uns, unseren griechischen Freunden, die teils sehr leiden unter Armut und Verlust jeder ärztlichen Versorgung, materiell und immateriell zu unterstützen.
  • Wir haben es geschafft, als Beitrag gegen das unermessliche Leid in Mast und Schlachthöfen, unseren Fleisch-Konsum entscheidend herunter zu fahren (was die günstigen Blutwerte spiegeln).
  • Wir geben vielen Tieren ein Zuhause und erkennen sie als die Geschwister der Menschen an, die zudem sehr wohl eine Seele haben und im Verhalten meist entschieden wertvoller sind als ihre Menschengeschwister.

Und das Wichtigste: Wir sind sehr glücklich miteinander und im neuen Zuhause und wollen uns durch unser Tun für unser Glück bedanken und viele Menschen animieren, es uns mit Protest aber auch mit Lebensfreude gleich zu tun.

Januar

Januar

In der Hauptstadt der Elfenbeinküste sterben in der Neujahrsnacht 60 Menschen bei einer Massenpanik

Elmar Gunsch, Fernsehmoderator und Meteorologe, 81 †

Als dritter Universität wird Leipzig nachgewiesen, dass sie bei
Organtransplantationen manipuliert hat; Fazit: noch mehr Organspender rücken von ihrer Absicht ab

Ein Anti-Korruptionsgesetz wird erforderlich, wie die Politik meint, denn für Ärzte reicht das Ständerecht nicht mehr aus

Thomas Schäuble, CDU-Politiker und leidenschaftlicher Kohl-Gegner, 64 †

Das älteste Bankhaus der Schweiz, die Privatbank Wegelin, macht dicht.
Sie scheiterte an ihrer Raffgier: über eine Milliarde Dollar reicher US-Amerikaner schob sie an der Steuer vorbei und macht pleite wegen 60 Mio. Dollar Strafe

„Stuttgart 21“ soll nochmals um eine Milliarde Euro(!) teurer werden und würde dann 5,6 Mrd. kosten. Land und Stadt weigern sich, die Mehrkosten mit zu tragen

Thomas Holtzmann, Charakterdarsteller in Film und Theater, 85 †
Deutschland und die Niederlande verlegen „Patriot-Raketen“ an die türkisch-syrische Grenze

Die Deutschen haben 2012 im Durchschnitt 60 KG Fleisch vertilgt; die doppelte Menge wie vor 100 Jahren. Der Durchschnitt anderer Industrieländer beträgt sogar 79 Kilo. In den Entwicklungsländern betrug die Durchschnittsmenge 37,5 Kilo. Die Menschheit hat 300 Millionen Tonnen Fleisch produziert und damit unzählige Tiere gequält und das ökologische Gleichgewicht empfindlich gestört 

„Opfer-Abo“ wird zum Unwort des Jahres 2012 gewählt; auf den nächsten beiden Plätzen stehen „Pleite-Griechen“ und „Lebensleistungsrente“; die von der Bevölkerung favorisierten Begriffe „Schlecker-Frauen“ und „Anschlussverwendung“ finden zum Leidwesen der BürgerInnen keine Verwendung

Frankreich greift militärisch in Nord-Mali ein und erhält Rückdeckung vom Weltsicherheitsrat zur Bekämpfung islamischer Terroristen

In Pakistan sterben über 100 Schiiten bei Anschlägen, lang anhaltende Unruhen sind die Folge 

Nagisa Oshima, japanischer Filmregisseur, 80 †
2012 haben sich mit 349 US-Soldaten mehr selbst getötet als weltweit gefallen sind

Malu Dreyer wird Nachfolgerin des dienstältesten , verdienstvollen Ministerpräsidenten Kurt Beck in Rheinland-Pfalz

19 Tote bei Zugunglück in Ägypten; Ursache: maroder Zug und marode Gleise

Der NRW-CDU-Abgeordnete Rickfelder vergleicht den Vegetarier-Tag der Tierfreunde mit dem „Eintopftag der Nazis“ und handelt sich eine Petition mit tausenden von Unterschriften ein 

Alexander von Cube, Wissenschafts- und Fernsehjournalist, 85 †

In Deutschland sinkt die Zahl der tödlichen Herzinfarkte 2011 erstmals auf 56.000

Lance Amstrong, dem sieben Titel als Sieger der Tour de France wegen nachgewiesenen Dopings entzogen wurden, gibt erstmals seine unerhörten Lügen, Falschaussagen, Meineide und Falschbeschuldigungen in Prozessen zu

25.000 Menschen protestieren anlässlich der Grünen Woche in Berlin gegen die Massentierhaltung und Tierquälerei sowie gegen die Monokulturen und den Pestizid-Einsatz

Pola Kinski veröffentlicht ein Buch, das sich damit beschäftigt, dass ihr Vater Klaus Kinski sie über viele Jahre missbraucht hat

In zwei katholischen Kliniken in Köln ist eine vergewaltigte Frau abgewiesen worden, die sich um Beweissicherung und die „Pille danach“ bemühte; in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland kommt es zu massiven Protesten und einem starken Anstieg der Austritte aus der katholischen Kirche

Die katholische Kirche schaltet nach knapp drei Jahren das Notfalltelefon für Missbrauchsopfer ab und gibt bekannt, dass rd. 8.500 Anrufe ergaben, dass die Missbrauchsopfer zum ganz überwiegenden Teil männlich waren

Die Deutsche Bank gibt bekannt, dass sie ab sofort wieder weltweit auf Lebensmittel spekuliert

Bundeswirtschaftsminister Rösler gerät mit geplanten Bürgschaften für ausländische Atomkraftwerke sehr in die Kritik

In Niedersachsen fügt die CDU sich mit ihrer Zweitstimmenkampagne für für FDP selbst Schaden zu: die FDP bekommt 80 % Leihstimmen aus der CDU und erhält völlig unvermutete 10 %, aber SPD und Grüne haben einen Sitz Mehrheit und stellen die Regierung. Linke und Piraten sind nicht im Landtag. Die Bundesratsmehrheit lässt für rot-grün eigene Gestaltungsmöglichkeiten gegen die Regierung zu

Der Zigaretten- und Tabakkonsum ist 2012 gegenüber 2011 um 6 % zurückgegangen in Deutschland

Rd. 80 Tote bei Geiselnahme und -befreiung auf algerischem Gasfeld; Islamisten hatten die Geiseln genommen,um den Abbruch der französischen Militärmission in Mali zu erzwingen; die algerische Regierung griff hart durch und nahm den Tod vieler Geiseln in Kauf

FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle gerät in die Kritik wegen angeblicher sexistischer Äußerungen vor Jahresfrist

Großbritanniens Premier Cameron kündigt für die Zeit nach 2015 einen Volksentscheid über den Verbleib in der EU an

In Tschechien wird der Linkspopulist Zemann Nachfolger des europa-feindlichen Präsidenten V. Klaus

233 Tote bei Brand und Panik in einer Diskothek im südbrasilanischen Santa Maria

In Ägypten stiftet ein regierungsfreundliches Gericht mit 21 Todesurteilen gegen angebliche Verursacher einer Massenpanik in Port Said vor Jahresfrist Unruhe, die mit über 40 Toten bei Krawallen und der örtlich begrenzten Verhängung von Ausgehsperren und Ausnahmezustand endet; Ägypten versinkt wieder einmal im Chaos

Nach 33 Jahren im Amt dankt die niederländische Königin Beatrix zu Gunsten ihres Sohnes Willem Alexander ab

Reinhold Stecher, Altbischof von Innsbruck, liberaler Gegenpart zum Papst und seinem Vorgänger, 91 †

Der Bierkonsum der Deutschen ist 2012 um 1,8 % zurückgegangen und damit der niedrigste seit 1990

Shell wird von einem niederländischen Gericht zum Schadensersatz gegenüber nigerianischen Bauern und dem nigerianischen Staat für umfangreiche Umweltschäden verurteilt, die durch die Ölförderung im Nildelta über Jahre entstanden sind

In Europa kämpft eine länderübergreifende Bewegung gegen die Privatisierung des Trinkwassers durch die EU und damit als Spekulationsobjekt; die Gegner argumentieren, dass Wasser ein Menschenrecht ist

Kardinal Meisner „erlaubt“ die Pille danach, weil er merkte, dass ihm die Trägerschaft der kath. Krankenhäuser zu entgleiten drohte und die Kirchenaustritte rapide zunahmen

Suche