Jahresrückblick 2015

Das Jahr 2015 ist Geschichte ….. und was für welche!
Am Silvestertag ist das schwerste Jahr der Menschheit seit 1945 zu Ende gegangen. Kriege und Bürgerkriege, hunderttausende Tote; 90 Millionen Menschen sind auf der Flucht, mittelalterliche Morderei beim IS und in manchen arabischen Staaten.

War noch Griechenland ein halbes Jahr das Thema, so geriet das schnell in Vergessenheit, als -vorhersehbar- hunderttausende Flüchtlinge Zuflucht suchten, um ihrem Elend zu entrinnen.

Dann kamen sie schnell, die Braunen und die Rechtspopulisten ….

Deutschland, das Land, das 1945 und danach 10 Millionen Flüchtlingen auf die Beine half, obwohl es selbst kaum etwas hatte, fürchtete um seine Pfründe.
Auf den ach so katholischen Dörfern hier bei uns in der Nordeifel reden die Kinder in den Schulbussen davon, dass der Vater sich Luftgewehre anschaffen und die Fenster und Türen sichern und sich einen scharfen Hund zulegen will.
Die CSU biedert sich den ganz Rechten (und Dummen) an, indem sie ab und zu noch die AfD rechts überholen will.
Montag für Montag gehen „besorgte Bürger“ mit Parolen wie in den 1930ern Jahren auf die Straße (wo waren die besorgt über Atomkraft,
über den riesigen Missbrauchsskandal von 2010, über den Klimawandel?). In deren Sog brennen hunderte von Heimen für Flüchtlinge. Weniger als 5 % der rechtsradikalen Anschläge werden aufgeklärt......

Einen Innenminister haben wir, der rechtspopulistisch ist, wie selten einer seiner Vorgänger (Afghanistan ein „sicheres“ Herkunftsland, für wie blöde hält der Mann die Menschen, oder schielt er auf die Wähler von AfD, NPD und wer weiß noch welch' rechtem Gesindel?).
Er hetzt die Menschen auf in mancher Pressekonferenz, macht sie erst richtig angstvoll mit zweideutigen Bemerkungen.
Europa; war das nicht einmal ein Gedanke der Völkerverständigung? Heute hat es Rechtsextreme in etlichen Ländern, sogar an der Regierung (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei etc.). Orbán, Kiczynski, Zeman, Klaus und Konsorten sind eben keine Demokraten! Es sollte einmal offene Grenzen geben, was haben wir? Ein Grenzchaos! Stacheldraht wie in der DDR, Zäune, alle Rechten erkennen ihre Chancen!
Hätten Sie 2014 gedacht, dass im Folgejahr rechter Pöbel die Straßen bevölkert, den man nahezu mit der SA vergleichen kann?

Europa mit 28 Mitgliedsstaaten ist mausetot.
Es kann nur überleben, wenn es kräftig abspeckt. Das wird kommen müssen, dafür muss man nicht Prophet sein.

Europa muss Selbstkritik üben: die Flüchtlingsströme hat es im wesentlichen zu verantworten. Einem George W. Bush zu folgen, war der erste große Fehler. Kolonialismus war der Boden dafür, dass die Welt ungerecht wurde. Die Global-Player geben die Regeln vor, Europa gehorcht. Es hat die Bauern und Fischer Afrikas ausgebeutet, ihnen aufgezwungen, was arm macht. Wer vor Hunger verreckt, ist kein „Wirtschaftsflüchtling“, wie es Seehofer zynisch sagt.
Wer Systeme wie das von Ghadafi stärkt und mit ihm Geschäfte macht, wer Mubarak und Saudi-Arabien als Stütze der Weltordnung etabliert hat, ist verdammt noch mal, mit Schuld am Elend der Menschen!
Wer Saudi-Arabien, die Emirate und Regime aller Art mit Waffen beliefert, spielt dem IS in die Hand. Mit deutschen Waffen schießen diese Leute auf Menschen, geliefert von den ach so vertrauenswürdigen Partnern wie Saudi-Arabien und Bahrein. Man lässt diesen korrupten, mittelalterlich-religiösen Staat gewähren bei der Auslöschung der jemenitischen Bevölkerung, lässt ihn Hinrichtungsweltmeister 2015 werden.
Man unterstützt ein korrupt-faschistisches Regime in der Ukraine und hat doch nur im Sinn, das an Bodenschätzen wertvolle Land Europa zuzuschlagen und die NATO noch näher an Russland zu bringen --- gegen alle Versprechungen.

Wenn die Bundesregierung der Fusion von zwei großen Rüstungskonzernen zustimmt, dann ist das Geldgier-Befriedigung – die Aktienbesitzer werden gejubelt haben – und ein heftiger Fußtritt gegen Menschenrechte und Demokratie.
Nebenbei : auch Bruch des Amtseides!

Und der tolle Friedensnobelpreisträger Obama hat wieder rd. 3.000 unschuldige Menschen mit Drohnen gemordet.

…. die Waffenlobby und die braunen Republikaner versorgen die Amis mit Waffen, bitte jeden Tag ein Blutbad, Herrschaften, wie blöd muss man dafür sein!

Unser Bundestag besteht aus 631 Abgeordneten, die Lobby, die Zugang zum Bundestag hat wie ein Abgeordneter und die meisten Gesetze sogar verfasst, hat 1.111 Mitglieder. Einige davon bewegten die Kanzlerin, zugunsten beispielsweise der Autoindustrie die Klimaziele extrem zu gefährden.
Die Gier in den Konzernen ist unermesslich geworden, von der Politik mit sehenden Augen geduldet.
Die FiFa verschaukelt wie ihr deutsches Pendant die „Fans“, wohl alle kaum ihres Verstandes mächtig. Welchen Reiz hat eine Bundesliga, deren Meister schon am ersten Spieltag feststeht? Dieser Meister ist korrupt, stellt nahezu alle Werte in Frage (Hoeness, Beckenbauer etc.), beugt das Gesetz mit Hilfe einer willigen Gerichtsbarkeit.
Sportler waren in meiner Jugend einmal Vorbilder, keine Doper, keine börsennotierten Vereine, keine Dummschwätzer, sogar manchmal gebildet …... alles vorbei!

Die Regierung bricht auch 2015 ihren Amtseid und fügt dem deutschen Volk Schaden zu, indem sie zulässt, dass es schamlos ausspioniert wird. 

Die Presse in unserem Land ist in wesentlichen Teilen in den Händen von fünf Familien, allen Beteuerungen zum Trotz ist diese Presse gelenkt und gesteuert. Man betrachte den Wandel der „Süddeutschen“ unter der Familie Schwab oder die rechtspopulistische Ausrichtung der Rheinischen Post unter Arnold (+)!

Wir, mein Mann und ich, haben dieses Jahr einen Schock „eingefahren“, der uns nachhaltig verändert hat. Am 31.07.2015 forderten zwei katholische Bischöfe auf deutschem Boden, in Fulda, die Todesstrafe für Schwule. Es hat wenig Menschen berührt, auch Leute, die uns gut kennen und vorgeben, uns zu mögen. Nicht einmal eine Petition haben sie unterzeichnet, nur ganze vier Leute fanden den Mut! Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken schweigt dazu, der Papst sowieso und die Bischofskonferenz ohnehin. Diese ungeheuerliche Forderung hat nicht einmal Göbbels gewagt! Wir haben die Typen angezeigt wegen Volksverhetzung, es scheint einen Prozess zu geben.

Wenn uns jetzt jemand kommt damit, dass wir Toleranz üben sollen, dann flippen wir aus; seit Jahrzehnten agiert der braune Teil der katholischen Kirche gegen unsereins. Wer von den Lesern wäre tolerant, wenn jemand nach seinem Leben trachtet, bitteschön?
Man überlege: 2010 kam heraus, dass hunderttausende Kinder durch Missbrauch ihrer Seelen beraubt wurden, 1 % der Täter kam vor Gericht, selbst der vorherige Papst wurde zum Verbrecher, indem er über 100.000 schlimme Verbrecher beschützte. Nächstenliebe für die Opfer ….. Fehlanzeige!
Rechtspopulistisch, ja ein gutes Stück faschistisch: ja, ja, ja!
Am 28.12. segnen sie die Kinder, ein großer Prozentsatz von diesen wird mit soviel Vertrauen zu den „Segnenden“ eines Tages missbraucht werden!, todsicher.
Ich konnte dieses Jahr mehr zufällig aufdecken, dass ein von mir verehrter verstorbener Priester viele Jungs viele Jahre lang mit Wissen des Ortes,vor allem der Eltern (wat solle de Löck sare?) missbraucht hat. Die Mütter brauchen heute hochbetagt auffällig lange übers Sterben ….... wen wunderts?

Und vom Steuerzahler hochbezahlte Bischöfe aus diesem Verbrecherverein fordern für uns die Todesstrafe?

Da heißt es für uns, Konsequenzen zu ziehen: keinerlei Kontakt zu diesem Verein, höchstens, um ihm Sauereien nachzuweisen.
Menschen langsam loslassen, die meinen die Verbrecherseite der Opferseite vorziehen zu müssen („Es sind doch nur Ausnahmen“, „lasst uns unseren Glauben“ --- den können sie meist nicht einmal definieren, Selbstdenken, das macht müd'!).

Noch etwas zum Thema: das Kreisjugendamt wollte mich als Vormund für minderjährige Flüchtlinge gewinnen. Gerne hätte ich meinen Teil beigetragen, den armen Menschen zu helfen.
Aber da hat man die Religion nicht bedacht: 
muslimische Jugendliche und die, die hinter ihnen stehen, wollen keinen schwulen Vormund.
Alles ein und derselbe Mist! Religion ist die Ursache für alles Üble schlechthin!

„Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15ten Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen: dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.“
Arthur Schopenhauer

(1788 - 1860), deutscher Philosoph



Wir halten uns ganz schön bedeckt und tun nichts mehr für Flüchtlinge, wenigstens nicht mit Namen!
Wir bedauern diese Armen, aber wir wollen auch, dass sie das Erreichte in unserer Gesellschaft, das Jahrhunderte erstritten wurde, nicht gefährden. SIE haben sich anzupassen.
Ich will keine Burka, ich will keine Zwangsbeschneidung, nicht bei Moslems, nicht bei Juden, ich will freie und selbstständige Frauen, ich will kein Schächten von Tieren. Wer diese Attribute braucht, muss doch eine arg arme Religion haben …...
Ich will auch keine „Schläfer“ unter den Flüchtlingen, von meinem Staat erwarte ich den Einsatz modernster Mittel, um diese gleich auszusondern. Diese logistische Aufgabe ist im 21. Jahrhundert zu bewältigen!
Hassprediger gehören vor die Tür, Salafisten bei der ersten Gesetzesübertretung ausgewiesen, Polizisten dürfen sehr wohl mit Schuhen Moscheen betreten, wenn sie einem Hassprediger das Handwerk legen wollen.
Ich verlange, dass die Ditib eben keine Moscheen bauen und betreiben darf; es darf keinen verlängerten politischen Arm Saudi-Arabiens oder des Diktators Erdogan geben! Basta!

Ich verlange, dass mein Staat, auf den man auch zu Recht stolz sein darf, keine Waffen mehr liefert, die das Elend der Welt befeuern.

Ich verlange von meinem Staat, dass er die grundgesetzliche garantierte Trennung von Staat und Kirche Stück für Stück verwirklicht, Privilegien abbaut und keine mehr schafft.
Den Islam als Körperschaft des öffentlichen Rechts anzuerkennen, wurde niemals eine Volksabstimmung überstehen. 

Ich verlange, dass der Verfassungsschutz wieder rechte Katholiban wie die Pius-Brüder, die Legionäre Christi, das Engelswerk und die Herrschaften aus AfD und CDU (von Storch, von Beverfoerde, Kelle, Werner Münch, Geis etc.) überwacht. Deren geistigen Dreck braucht niemand!

Gutes gab es aber auch: wir haben eine kleine Handvoll gleichdenkender guter Freunde, wir hatten ganz lange das einzige Vorbild öffentlicher Natur: Helmut Schmidt, den wir vermissen als eine Stimme von Klugheit und Weitsicht und Sauberkeit.
Wir haben Vorbilder wie manche Menschen, nämlich die unbekannten Vorbilder: Verwandte, Freunde, Leidende, Sterbende. Wir umgeben uns mit vielen Menschen, die älter sind als wir: Quellen von Klugheit und Vermittlung von Lebenstüchtigkeit. Wir lieben die Tiere in dem Maß immer mehr, wie wir einen großen Teil der Menschen verachten.
Wir versuchen als Teil der Mehrheit der Bevölkerung, nämlich der, die keiner Religion angehören, aber dafür eine anspruchsvolle Ethik ihr eigen nennen, die Welt in ganz kleinen „Portiönchen“ zu verbessern.
Wir unterschreiben manche Petition als Teil einer direkten Demokratie, effektiver als eine Wahlbeteiligung, die wir dennoch nicht ablehnen. Vieles wurde 2014 damit erreicht.
Rund 40 % aller seriösen Petitionen haben Erfolg.
Wir spuckten der Ttip in die Suppe, noch niemals seit dem NATO-Doppelbeschluss waren so viele Menschen auf der Straße. Wir verhinderten die Abschiebung minderjähriger Flüchtlinge, wir verhinderten im Kreis Euskirchen eine durch nichts zu rechtfertigende Massen-Fuchsjagd, wir sind den Pelzhändlern und denen, die die Pelze tragen auf den Fersen, wenn sie die Pelze lebendig abgezogener Tiere verkaufen und tragen.

Wir zwangen den Verantwortlichen an der Flüchtlings-Registrierungsstelle in Berlin zum Rücktritt, der schlimmste Zustände zu verantworten hatte. 
Noch verhindern wir die Hinrichtung des Neffen des vor wenigen Tagen geköpften Schiiten-Religionsführers in Saudi-Arabien, mit hundertausenden gutwilliger Menschen auf der Welt: der junge Mann wurde mit 17 ins Gefängnis gesteckt und zum Tode verurteilt!
Bitte, mutig Petition unterschreiben, mit Namen und einem A …... in der Hose!



Ich begleite gerne sterbende Menschen, tröste die Trauernden, trage zu einem würdigen Abschied für Verstorbene bei.

Jeden Tag wäre ich bereit zum eigenen Abschied, aber noch lebe ich mit Freude und setze auf eines: Liebe zu gutwilligen Menschen, Liebe zu den Tiergeschwistern, Liebe zur Natur, der Grundlage allen Lebens.

Ich danke einem verständnisvollen, liebevollen Mann an meiner Seite, der mir hilft, sehr glücklich zu sein!

Januar

Januar

Nur Österreich fährt als einziges Land in Europa ab 2017 die Silvesterknallerei zurück; es will hungernde Menschen unterstützen und die Tiere schützen

In Shanghai sterben in der Neujahrsnacht 36 Menschen bei einer Panik in großer Menschenmenge

Der Mindestlohn von 8,50 Euro tritt in Kraft, Lobbyisten haben erreicht, dass Berufsgruppen, wie z.B. Zeitungszusteller, ausgeschlossen sind

Litauen tritt als 19. Land der Eurozone bei

Lettland übernimmt den Halbjahresvorsitz der EU

Ulrich Beck, Soziologe und Autor, 70, †

Im Mittelmeer werden immer wieder führerlose Schiffe mit vielen Flüchtlingen an Bord aufgegriffen; die Schlepper verdienen Millionen an verzweifelten Menschen

Acht Tote bei Schiffsuntergang vor Schottland

Das Bundeskanzleramt, das Bundesfinanzministerium und EU-Parlamentspräsident Schulz versuchen, massiven Einfluss auf die griechischen Wahlen zu nehmen

Uli Hoeness, verurteilter Steuerhinterzieher, bekommt sehr früh, nämlich nach nur sechs Monaten, das Privileg, Freigänger zu sein. Er dokumentiert den Vorbildverlust im Land damit, dass er sogleich in der Jugendarbeit des FC Bayern tätig wird

Russland verbietet Transsexuellen, Transvestiten und kleinwüchsigen Menschen sowie einigen anderen Randgruppen das Autofahren; Menschenrechtsorganisationen in aller Welt protestieren

17 Tote bei mehreren Anschlägen von IS-Terroristen in Paris: nach zwei Tagen werden alle drei Attentäter erschossen. Das Ursprungsattentat galt einer Satire-Zeitung, die auch Religion, insbesondere die islamische, aufs Korn nahm

Anita Ekberg, schwedische Schauspielerin, 83, †

Über 50 Tote bei Busunfall in Pakistan

Boko Haram bindet einem 10-jährigen Mädchen Sprenggürtel um und sprengt es mit 19 anderen Opfern per Fernzündung auf einem Marktplatz in Nigeria in die Luft

In Paris gehen 1,5 Mio. Menschen in einem Trauermarsch auf die Straßen, um gegen den ISIS-Terror zu protestieren und die freie Meinungsäußerung zu unterstützen; dabei sind auch zahlreiche Regierungschefs aus vielen Ländern

Menschen wie Joachim Löw nehmen von der der Korruption und Lügen überführten FIFA Auszeichnungen an, wie z.B. Welttrainer des Jahres 2014

„Lügenpresse“ wird „Unwort“ des Jahres 2014; das kann nicht jeder nach vollziehen

Oberstes spanisches Gericht lässt Vaterschaftsklage einer Belgierin gegen den ehemaligen König Juan Carlos zu

Charlie Hebdo erscheint mit einer Auflage von 3 Mio. Exemplaren und muss noch einmal 2 Mio. nachdrucken; die Türkei verbietet die Satire-Zeitung durch ihr oberstes Gericht, der Einfluss Erdogans gilt als sicher

Der Feldhase wird Tier des Jahres 2015 und steht als „gefährdet“ auf der roten Liste und darf widersinnigerweise dennoch bejagt werden

Bei der Trauerdemonstration in Paris war Israels Premier Netanjanhu uneingeladen erschienen, die Staats- und Regierungschefs sind in einer Seitenstraße fotografiert worden und nicht mit marschiert, bei Entdeckung dieses Sachverhaltes bekommt das Unwort „Lügenpresse“ eine andere Bedeutung

Luxemburg verbietet die Bejagung des Fuchses 

Die Ditib, gelenkt vom Ministerium für Religion in Ankara und vom türkischen Staatschef Erdogan, hält „Mahnwachen“ vor deutschen Funk- und Zeitungsgebäuden ab, nach dem Verbot von „Charlie“ in der Türkei am selben Tag, halten dies viele Menschen für Heuchelei

Der Papst würde nach eigenem Bekunden bei einer Beleidigung seiner Mutter die Faust gebrauchen u. vertritt die Ansicht, dass Satire längst nicht alles darf, vor allem keine Religion lächerlich machen

In Manila erreicht der Papst einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde, was einfache Gemüter erfreut, denn immerhin haben 6 Mio. Menschen ihm zugehört, auch als er den Schutz der Kinder anmahnt, zu einem Zeitpunkt, als er selbst einen mutmaßlichen ganz schlimmen Kinderschänder beherbergt, auch als er unverfroren gegen homosexuelle Beziehungen hetzt …..

Eine Studie der Menschenrechtsorganisation Oxfam aus Großbritannien weist nach, dass 2016 1 % der Menschheit mehr Vermögen haben wird als der gesamte Rest von 99 % zusammen

Georg Lohmaier, Autor(„königlich-bayerisches Amtsgericht“), Dramatiker und Monarchist in Bayern, 88,†

Kuba und die USA verhandeln über die Wiederaufnahme von diplomatischen Beziehungen --- nach 50 Jahren

König Abdullah von Saudi-Arabien, Verächter der Menschenrechte, extrem religiös-konservativ, Geschäftspartner Waffen verkaufender Länder, 91, +
Nachfolger wird sein Halbbruder Salmon, wahrscheinlich demenzkrank (79)

In Griechenland erteilt die Wählerschaft den etablierten korrupten Parteien eine Absage, Sieger wird Alexis Tsipras von
der radikalen Linken, er wird einen Tag nach der Wahl vereidigt, nachdem er die absolute Mehrheit knapp verfehlt hat und sich
als Koalitionspartner eine kleine rechtspopulistische Partei sucht, die auch einen Schuldenschnitt und Aufhebung des Sparzwangs für die gebeutelte griechische Bevölkerung als Ziel hat

Demis Roussos, griechischer Sänger, 68, †

2014 sind in Deutschland soviel Windkraftanlagen errichtet worden, dass ihre Leistungskraft der von drei Atomkraftwerken entspricht

10 Tote bei Absturz eines Militärhubschraubers in Spanien

Der Kölner Karneval zieht einen Solidaritätsprunkwagen mit Charlie Hebdo des Rosenmontagszuges 2015 zurück, weil „Anschläge befürchtet werden“

Richard von Weizsäcker, im In- und Ausland hochangesehener ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984-1994 Bundespräsident, 94, †

Suche